Corporate Social Responsibility (CSR)
Kontakt

Orthweg 22
32051 Herford

Alexander Fürst /
Geschäftsführender Gesellschafter

Telefon: 0 52 21 – 69 13 70
fuerst@heuer-koenig.de
www.heuer-koenig.de

Übersicht > "HKF Heuer & König Personalprojekte GmbH" 

Seite 1  Seite 2

Wie profitiert das Unternehmen aus seinen CSR-Aktivitäten?

Für Alexander Fürst gehört die gesellschaftliche Verantwortung genauso zum Unternehmen, wie der Unternehmenszweck selbst. Es soll sich eine Symbiose aus gesellschaftlicher Verantwortung und wirtschaftlichem Handeln ergeben, denn jedes Unternehmen ist auch ein Teil unserer Gesellschaft. Die gesellschaftliche Verantwortung ist somit fest mit dem Unternehmen verwurzelt und kommt von "Innen" heraus.

In Zeiten wirtschaftlichen Aufschwungs ist es schwierig entsprechendes Fachpersonal zu finden, insbesondere für Personaldienstleister wie HKF, da diese bei der Auswahl aus den verfügbaren Arbeitsstellen bei den Bewerbern immer als letzte Alternative gesehen werden. Um diese Hemmschwellen zu durchbrechen sind die o.g. CSR-Maßnahmen ein geeignetes Mittel, und darüber hinaus, auch eine gute Maßnahme zur Mitarbeiterbindung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind motiviert, stehen hinter dem Unternehmen und ihren eigenen Leistungen und tragen somit dazu bei, ein positives Image von HKF in der Öffentlichkeit und bei den Kunden aufzubauen. Außerdem werden durch die Angebote Ausfall- und Krankzeiten vermieden, wodurch ebenfalls die Qualität und die Kundezufriedenheit steigt. Desweiteren ist mittlerweile durch diverse Studien belegt, dass die Kosten, die durch bewusste und/oder unbewusste Minderleistung oder Manipulation/Innere Kündigung etc. der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstehen, um ein vielfaches höher sind, als der Aufwand und die Kosten, die erforderlich sind, um diese Ausfälle zu vermeiden.

Desweiteren nutzt HKF diese Instrumente auch, um sich und die Marke am Markt zu positionieren, sich von anderen Anbietern abzugrenzen, sowie als Alleinstellungsmerkmal für den Vertrieb.

Wie profitieren die Stakeholder aus den CSR-Aktivitäten des Unternehmens?

Vereinbarkeit von Beruf und Familie:
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich, trotz unvorhergesehener Ereignisse, weiter auf Ihre berufliche Tätigkeit konzentrieren, was den eigenen Arbeitsplatz und dadurch auch die "Wirtschaftseinheit" Familie sichert.

Die Kunden profitieren dadurch, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HKF zuverlässig, motiviert und ordentlich Ihrer Tätigkeit nachgehen können und nicht durch private Vorfälle gehemmt sind, was im schlimmsten Fall zu Leistungsabfall bis hin zur Leistungsverweigerung führen kann.

Berufsnavigator:
Die Gesellschaft profitiert dadurch, dass die Jugendlichen eine für Sie richtige Berufswahl treffen, wodurch persönlichen Krisen bei den betroffenen Jugendlichen vorgebeugt wird. Zudem werden Mehrfachausbildungen und dadurch unnötige Kosten und Belastungen des Bildungssystems vermieden.

< Seite 1: Zurück zum Unternehmens-Profil

Realisation: LOUIS INTERNET