Corporate Social Responsibility (CSR)
Kontakt

Die Möbelmacher GmbH
Unterkrumbach 39
91241 Kirchensittenbach

Herwig Danzer /
Geschäftsführer

Übersicht > "Die Möbelmacher" 

Seite 1  Seite 2

Branche: Handwerksbetrieb
Unternehmensgröße: 16 Mitarbeiter

Im Jahr 1988 gründeten Gunther Münzenberg und Herwig Danzer die Massivholzschreinerei "Die Möbelmacher" in Hersbruck. Immer den Kundenwünschen und dem gesunden Wohnen verpflichtet, entwickelte sich der Betrieb zum Kompletteinrichter für alle Küchen, Wohn- und Geschäftsräume. Der Service reicht vom Fußboden bis zur Beleuchtung, vom Vorhang bis zum Polstermöbel und vom Entwurf bis Jahrzehnte nach der Montage.

In der Ausstellung erarbeitet das Unternehmen anhand der Bedürfnisse seiner Kunden komplette Einrichtungskonzepte. Die Möbel aus dem Holz der Hersbrucker Alb entstehen dabei in Einzelanfertigung in der Werkstatt, für alle anderen Produkte hat das Unternehmen ein Netz von langjährigen Partnern, mit denen es zusammen arbeitet.

Wie zeigt das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung?

Nachhaltige Forstwirtschaft:
Mindestens 95%, statistisch meist sogar 100%, der verwendeten Hölzer kommen aus der Region.

- auf Wunsch verarbeitet das Unternehmen auch das Holz seiner Kunden, denn "was schon da ist muss nicht mehr geschlagen werden"
- Verwendung von umweltfreundlichen Naturharzölen anstatt Lacken. Diese werden im Tauchverfahren aufgebracht und verringern somit den Ausstoß von Lösungsmitteln

Umweltfreundlicher Produktionsprozess:
- Alle Gebäude sind nach dem Prinzip des Niedrigenergiestandards gebaut worden
- Installation einer zweiten Trockenkammer, die mit Holzabfällen beheizt wird (Biomasseheizung)
- Brauchwasseranlage mit Zisterne für WC-Spülung.
- An Holzheizung und Solaranlage gekoppeltes Warmwassersystem
- Automatisch gesteuerte, digitale Dimmung der Leuchtkörper zur Stromeinsparung
- Automatische Absaugung von Holzspänen aller Maschinen in Zwischenlager, von dort Brikettierung und Transport in im Gebäude integrierten Bunker

Mitarbeiter:
Durch regelmäßig stattfindende Mitarbeitergespräche können diese Kritik äußern und es können Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden.

Ausbildung:
Seit 1991 bildet der Betrieb Auszubildende aus. Jedes Jahr stellen das Unternehmen mindestens ein, meist zwei, aber bisher nicht mehr als vier Lehrlinge für eine Ausbildung als SchreinerIn ein. Daneben wird versucht, nach Möglichkeit jungen Menschen ein Praktikum zu ermöglichen. Dabei wird auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Wissensdurstigen geachtet.

Preise:
Designpreise "Die gute Form" seit 1991 jährlich, Heimatpreis der Volks und Raiffeisenbanken September 1998, Best Practice des Bundeswirtschaftministeriums Februar 2002, Nachhaltigkeitspreis der Stadt Nürnberg Mai 2003, Ernennung zum Umweltbotschafter Juli 2003, Betriebsprüfung im "Dornach" März 2004, Platz 1 Nachhaltigkeitsanalyse Oekom Research Mai 2005, Handwerkspreis 2005 September 2005, Mimona Preis Dezember 2005, Nominierung zum großen Preis des Mittelstandes März 2006, Zweiter Platz beim Preis der Arbeit November 2006

> Seite 2: Lesen Sie mehr über den Nutzen von CSR für das Unternehmen

Realisation: LOUIS INTERNET